Kostenübernahme der Pflegekassen

Zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45:

Ganz wichtig für Demenzkranke ist die zusätzliche Betreuungsleistung nach § 45b (104 oder 208 € pro Monat). Sie gibt es bereits bevor eine Pflegestufe anerkannt wird und natürlich auch danach noch als Zusatzleistung. Anspruchsvoraussetzung ist lediglich, dass Menschen mit Demenz ihren Tagesablauf nicht mehr selbst planen und strukturieren können. Die Leistung wird nicht pauschal ausbezahlt, sie kann nur für folgende Angebote eingesetzt werden:

Der monatliche Betrag muss nicht im selben Monat ausgegeben werden, sondern kann auch angesammelt und später im Lauf des Jahres verwendet werden. Er bleibt sogar bis zum 30.6. des Folgejahrs noch zur Verwendung erhalten.

Der Betreuungsbedarf aufgrund der eingeschränkten Alltagskompetenz muss erst beantragt und dann durch den sogenannten "Medizinischen Dienst der Krankenkassen" geprüft werden. Danach erhalten die Versicherten Nachricht, ob Sie Anspruch auf diese Leistung haben (100 bzw. 200 EUR). Der Antrag für solche Leistungen sieht bei jeder Pflegekasse anders aus. Deshalb ist es aus unserer Sicht besser, dass sie sich an ihre Pflegekasse wenden und einen entsprechenden Antrag stellen. Die Erstattung der einzelnen Angebote erfolgt dann nach Rechnungsvorlage formlos.

RosenResli ist anerkannte Instituition nach § 45